Die bedeutensten Finanzzentren

 

Laut einer Untersuchung der Z/Yen Group konnte New York seine Rolle als das weltweite finanzielle Zentrum der Welt zu London weiter ausbauen. London kann sich ganz knapp vor Hong Kong auf Platz 2 halten – als Folge der Unsicherheiten des Brexits. Der Abstand zwischen London und New York macht laut dem GFCI Index inzwischen 17 Punkte aus, gefolgt von Hong Kong auf Platz 3 mit nur noch 2 Punkten Abstand zu London. Allerdings hat nicht nur London insg. 14 Punkte zum letzten Report eingebüßt, sondern auch New York wird etwas niedriger geratet im Vergleich zum letzten Report.

Zu den Gewinnern zählt u.a. Paris, welches 29 Punkte höher geratet wurde und damit um satte 10 Positionen im Ranking nach oben gerutscht ist. Allerdings: 7 der Top 10 Finanzzentren stammen aus dem Asia/Pacific-Raum, wovon 4 der Top 10 Finanz-Centren aus China kommen (Hong Kong, Singapur, Shanghai, Shenzhen).

Insgesamt wird erwartet, dass vor allem Städte wie New York, Hong Kong und Singapur nachhaltig vom Brexit profitieren werden. In Europa – so die Annahme, ist es vor allem Frankfurt, gefolgt von Paris, Luxembourg, Zürich und Dublin.