Vermögensverwaltung von ebase wird nachhaltig

Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), welche spezifische Lösungen für den Vermögensaufbau und die Vermögensanlage anbietet, hat sich entschlossen, ihr fondbasiertes Vermögenverwaltungsangebot „ebase Management Depot“ auf Nachhaltigkeit umzustellen.

Neben den bisher üblichen Auswahlkriterien Rendite, Risiko und Liquidität wird nun ebenfalls der Bereich Nachhaltigkeit als Auswahlkriterium angeboten. (Es war allerdings auch schon in der Vergangenheit möglich die Fonds nach bestimmten Nachhaltigkeitskriterien zu filtern).

Von dem ebase Managed Depot wird einen Core-Satellite-Ansatz verfolgt. Als Core-Satellite-Ansatz bezeichnet man im Portfoliomanagement die Aufteilung eines Portfolios auf eine breit diversifizierte Kerninvestition (Core), die eine Grund-rendite mit ausreichender Sicherheit bieten soll, und mehrere Einzelinvestitionen (Satellite) mit höherem Risiko und Renditepotenzial, die zur Renditesteigerung angehängt werden.

Je nach Höhe der Risikobereitschaft des Kunden kann man zwischen fünf verschiedenen Portfolien mit Aktien- und Rentenfonds entscheiden. Enthalten sind in diesen Portfolien in erster Linie ETF´s.

Ebase möchte sich durch die Einbindung des Faktors Nachhaltigkeit als viertes Auswahlkriterium an die neusten Veränderungen anpassen. Die Firma möchte weiterhin konsequent das Angebot in Richtung Nachhaltigkeit ausbauen, um sich den veränderten Rahmenbedingungen besser anpassen zu können.

Quelle: hier klicken.