Europas Fondsanleger zeigen wieder Mut

Europas Fondsanleger zeigen wieder Mut

Man hatte eigentlich erwartet, dass die Coronakrise die europäische Fondsanleger zur Vorsicht treibt, doch den aktuellen Zahlen des Analyseunternehmens Morningstar zufolge, haben im Juli vor allem renditeorientierte Fonds hohe Zuflüsse verbucht.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Umstieg auf ESG-Produkte

Umstieg auf ESG-Produkte

… und dies tut laut einem Ergebnis einer Anlegerstudie der Quirin Privatbank jeder fünfte Anleger in Deutschland mit einer Zukunftsaussicht sogar komplett auf Nachhaltigkeit zu setzen. Für nachhaltige Produkte sind immerhin 47% aller Anleger bereit, mehr Geld auszugeben.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Jahresend-Prognose für den S&P 500 werden von Goldman Sachs angehoben

Jahresend-Prognose für den S&P 500 werden von Goldman Sachs angehoben

Seitens der US-Investmentbank Goldman Sachs wurde wegen der Rally seit den März-Tiefstständen die bisherige Jahresend-Prognose für den S&P 500 über den Haufen geworfen. Dabei wurde die Jahresend-Prognose durch Goldman-Sachs-Analyst David Kostin für den S&P 500 von 3.000 auf 3.600 Punkte angehoben.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Von einer zweiten Welle wollen die Märkte nichts wissen

Von einer zweiten Welle wollen die Märkte nichts wissen

An den Kapitalmärkten ist eine merkwürdige Ruhe zu beobachten und das trotz weltweiter Neuinfektionen und dem Nahen politischer Risiken durch die US-Wahl. Laut dem Deka-Chefanlagestratege Jörg Boysen geht die Pandemie bereits in vielen Ländern in die zweite Runde.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Schwere Verluste für Hedgefonds-Legende

Heavy Losses for Hedge Fund Legend

…und das obwohl Mathematiker James „Jim“ Harris Simons mit seiner Anlagefirma Renaissance Technologies zu den bekanntesten und renommiertesten Hedgefonds-Manager der Geschichte zählt. Gegründet wurde sein Investmentunternehmen 1982.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Visionen und Illusionen an der Börse

Visionen und Illusionen an der Börse

Obwohl in der aktuellen Coronakrise die Quartalsberichterstattungen schonungslos die wenigen Gewinner und vielen Verlierer der Pandemie offenlegen, sei nach Ansicht von Thomas Böckelmann, Portfoliomanager bei der Euroswitch, die offenkundige Bereitschaft der Unternehmenslenker entscheidend für die Marktreaktion.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Abspalten der Börsen von der Realwirtschaft

Abspalten der Börsen von der Realwirtschaft

Neben Corona und neuen Hitzerekorden geht es an der Börse turbulent zu. Ein regelrechter Boom der Industrieaufträge und eine markante Normalisierung der Geschäfte der klassischen Branchen wird beobachtet.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Aktienmärkte: zu schnell zu weit gegangen?

Aktienmärkte: zu schnell zu weit gegangen?

Man könnte positiv über die Aktienkurs-Erholung nach dem Corona-Crash im März denken, welche die schnellste aller Zeiten war, doch Tilmann Galler, Kapitalmarkt-stratege bei J.P. Morgan Asset Management (J.P. Morgan AM), weist darauf hin, dass die Lücke zwischen Marktentwicklung und Konjunktur noch nie so groß wie heute war.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Aktien – teuer aber nicht vermeidbar

Aktien - teuer aber nicht vermeidbar

Obwohl die Aktienkurse durch die Pandemie weltweit einen Einbruch erlitten, sieht der Markt zwar günstig aus – ist er aber nicht. Denn nach der Ummünzung der Analysten des Einbruchs der wirtschaftlichen Aktivität in ihre Gewinnschätzungen, ist der Aktienmarkt sogar noch teurer als zuvor.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Nachhaltige Nachrichten

Nachhaltige Nachrichten

Nicht nur, dass in den letzten Wochen gleich mehrere Nachhaltigkeitsindizes neu aufgelegt wurden, auch nimmt das Angebot an ESG-Schulungen und -Fonds zu. Weiterhin verfolgen Banken ehrgeizige Klimaziele.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.