Micro- & Small-Cap IR

Micro- & Small-Cap IR

Micro- und Small-Cap-Unternehmen sind die größten Player am Kapitalmarkt. Zumindest zahlenmäßig. Und: Viele Fondsmanager trauen Ihnen eine bessere Performance nach der Krise zu.[1] Dennoch: Die IR der Micro- und Small-Caps muss sich sehr viel mehr um Aufmerksamkeit am Kapitalmarkt bemühen als ihre Mid- und Large-Cap-Konkurrenten. Daher unterscheiden sich auch die IR von Micro- und Small-Caps von jenen von größeren Unternehmen.

 

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

The Investor Journey

The Investor Journey

Die Customer Journey wird von Marketingexperten heute gut verstanden. Sie versteht sich als eine Reise des Kunden zum Produkt / zur Dienstleistung des Unternehmens. Die Reise  führt entlang von direkten Kontaktpunkten wie Anzeigen, Werbespots und Webseiten, aber auch indirekten Kontaktpunkten wie Meinung von Dritten in Bewertungsportalen, Userforen, Blogs usw. Ein tiefgehendes Verständnis der gesamten Customer Journey gilt als Grundvoraussetzung für eine kundenorientierte Marketing- und Vertriebsausrichtung.

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Corporate Disclosure Policy

Corporate Disclosure Policy

Herrn Musc von Tesla haben seine Tweets ein paar Million gekostet. Und den Vorsitz im Aufsichtsrat. Auslöser war u.a. ein von Musk angedeuteter Rückzug von Tesla von der Börse. Andere Unternehmen mussten Strafen zahlen, weil Sie während einer Analystenkonferenz Insiderinformationen an einen kleinen Kreis von Analysten weitergegeben hatten. Das kostete einigen IROs den Job. Begründung: Sie hätten die CEOs für diese Problematik nicht ausreichend sensibilisiert.  

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Krisenmanagement in IR

Krisenmanagement in IR

Krisen in der IR kommen immer dann, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann. Und dann auch meist unverhofft und plötzlich. So wie derzeit durch den Coronavirus. Oder sie bahnten sich bereits über einen längeren Zeitraum an, aber es war einfach nicht die Zeit vorhanden, sich auf die anbahnende Krise ausreichend vorzubereiten. Denn Hauptversammlungen, Analystenkonferenzen, Geschäftsberichte, Roadshows, Investorenpräsentationen, aktivistische Aktionäre, Investor Targeting, Quartals- und Halbjahreszahlen, Anforderungen der Nachhaltigkeitsinvestoren

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Die Herausforderung der IR-Strategie

Die Herausforderung der IR-Strategie

Die Entwicklung einer IR-Strategie stellt IR-Abteilungen jedes Jahr aufs Neue vor Herausforderungen: Ist bspw. genau abgegrenzt, welche Aufgaben die IR zu erfüllen hat? Welche Ziele hat die IR? Wo liegen Lücken zwischen den Zielen und der Ist-Situation?  Mit welchen IR-Instrumenten kann man die IR-Ziele erreichen? In welchem Zeitraum und mit welchem Budget? Und wie kann man das Erreichen von IR-Zielen messbar machen?

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Der Verantwortungsbereich der IR wächst und wächst…

Der Verantwortungsbereich der IR wächst und wächst...

Die Geschichte der Investor Relations blickt auf eine inzwischen 66-jährige Geschichte zurück. Datiert wird der Ursprung auf das Jahr 1953. In diesem Jahr legte das US-Unternehmen General Electric ein Kommunikationsprogramm auf, welches sich speziell auf private Investoren ausrichtete. 

Seit dieser Zeit hat sich viel getan im Verantwortungsbereich der IR. 

Hier geht es zur Zusammenfassung des Artikels.

Aktivisten und Investor Relations: Aktuelle Trends, Effekte und Lösungen

Aktivisten und Investor Relations: Aktuelle Trends, Effekte und Lösungen

Unternehmen dieses Jahrhunderts haben viel erlebt und große Veränderungen erfahren, insbesondere in den Bereichen Corporate Governance, Activism und Investor Relations.

Ein typischer aktivistischer Aktionär versucht, seine Kapitalbeteiligung zu nutzen, um bestimmte Ziele zu erreichen, die Veränderung herbeizuführen und das Verhalten einer Gesellschaft zu beeinflussen, indem er andere Aktionäre beeinflusst oder seine Stimmrechte nutzt.

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag

MiFID II und seine Auswirkungen auf Research, Roadshows & Konferenzen

MiFID II und seine Auswirkungen auf Research, Roadshows & Konferenzen

Im Vorfeld zu MiFID II hat es zahlreiche Prognosen gegeben, wie sich Research & Corporate Access aus Unternehmenssicht entwickeln würden. So wurde vielfach prognostiziert, dass Small Caps nach MiFIDII über kaum oder keine Coverage sowie keine Sell Side-Roadshows und One-on-Ones durch Broker verfügen würde. Mid Caps – so die Prognose würden auf nur noch über 5 Analysten oder weniger zurückgreifen können, welche durch die Buy Side bezahlt werden würde. Auch die Anzahl der Roadshows dürfte – so die Annahme – für Mid Caps rückläufig sein.

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag

Retail IR – eine oft unterschätzte Komponente der IR

Retail IR – eine oft unterschätzte Komponente der IR

Die meisten Unternehmen neigen bei ihrer IR-Arbeit dazu, den Fokus auf institutionelle Investoren, Portfoliomanager, Vermögensverwalter und Equity-Analysten zu legen. Aber das Umfeld verändert sich und es gibt eine spürbare, kontinuierliche Veränderung des Marktes.

Kleinanleger haben einen erheblichen Einfluss auf den Markt und werden zu einflussreicheren Akteuren in der Investorenwelt.


Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag

Digitale Investor Relations: Unternehmen kommen nicht mehr daran vorbei

 

Digitale Investor Relations: Unternehmen kommen nicht mehr daran vorbei

Während die Investorengemeinschaft vor einigen Jahren zurückhaltend war, digitale Medien und Social Media in ihren Ansatz einzubeziehen, kann sie sich heute der Digitalisierung kaum noch entziehen. Das ist das Ergebnis mehrerer Umfragen, die in verschiedenen Teilen der Europäischen Union  durchgeführt wurden. Obwohl es mehrere Faktoren gibt, die diese Verschiebung im IR-Ökosystem verursachen, haben die MiFID II-Richtlinien sicherlich mit dazu beigetragen, diesen Effekt auszulösen. 

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag