Digitale Investor Relations: Unternehmen kommen nicht mehr daran vorbei

 

Während die Investorengemeinschaft vor einigen Jahren zurückhaltend war, digitale Medien und Social Media in ihren Ansatz einzubeziehen, kann sie sich heute der Digitalisierung kaum noch entziehen. Das ist das Ergebnis mehrerer Umfragen, die in verschiedenen Teilen der Europäischen Union  durchgeführt wurden. Obwohl es mehrere Faktoren gibt, die diese Verschiebung im IR-Ökosystem verursachen, haben die MiFID II-Richtlinien sicherlich mit dazu beigetragen, diesen Effekt auszulösen. Welche digitalen Kommunikationskanäle nutzen Unternehmen? Wird die Relevanz der digitalen Medien zunehmen?

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag

Messen von Investor Relations

 

Investor Relations Officer (IRO) besitzen aufgrund ihrer beachtlichen Kommunikationsfunktion eine hohe Bedeutung für börsennotierte Unternehmen. Denn sie sichern den Firmen den Zugang zu den Finanzmärkten, dessen Akteuren und zum Kapital. Es ist unstrittig, dass IROs in den letzten Jahrzehnten ihre Daseinsberechtigung extrem ausgeweitet haben und im erheblichen Maß am Wachstum und Erfolg von börsennotieren Aktiengesellschaften beteiligt sind. Daran knüpft sich die Frage an, inwiefern Investor Relations seinen Beitrag zur Erreichung von Unternehmenszielen erbringt. Wie kann die Leistung von IROs intern bewertet und messbar gemacht werden?

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag

Investor Relations & Compliance

 

Die Einhaltung von gesetzlichen Kapitalmarkt-Regeln – eines der zentralen Aufgaben der Investor Relations – nimmt immer größere Ausmaße an. Ob die Ausdehnung und Verschärfung des Directors Dealing, Ad-hoc-Publizität, Insiderlisten, Stimmrechtsmeldungen, Jahres- und Halbjahresberichterstattungen, Corporate Governance – die Liste der Anforderungen wird immer länger. Die Sanktionen der BaFin werden immer schärfer.Gerichte verhängen Strafen gegen Emittenten und Unternehmensangehörige in Millionenhöhe.

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag

Krisenmanagement & Kommunikation in der Krise

 

Krisen kommen naturgemäß plötzlich und unerwartet – Umso notwendiger ist eine gute Vorbereitung, um Unternehmensschäden abzuwenden oder möglichst zu minimieren! Doch was sind IR typische Auslöser für eine Krise?
Wirtschaftliche Krisen werden in erster Linie durch ökonomischen Ungunstfaktoren und Negativ-Ereignisse ausgelöst. Globale ökonomische Krisen nehmen dabei den ersten Platz im Rahmen eines möglichen Krisen-Rankings ein (28%). Nachfolgend sind mit 17% hauptsächlich generelle geschäftliche Auslöser verantwortlich für das Hervorrufen einer Unternehmenskrise.

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag

Shareholder Value & Investor Relations

 

mbb

Shareholder Value – ein immer wieder viel diskutierter Ansatz. Was sind die Ziele des Shareholder Value Ansatzes? Einfach ausgedrückt: Die Berücksichtigung der Interessen der Anteilseigner. Ziel ist es, den Wert des Eigenkapitals zu erhöhen. Also wird ein auf Shareholder Value angelegte Unternehmenspolitik versuchen, den Kurswert der Aktien zu erhöhen. Dummerweise kann der Kurswert der Aktien nur bedingt direkt erhöht werden. Denn der Kurs einer Aktie unterliegt vielerlei Faktoren.

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag

Corporate Access nach MiFID II – und nun?

 

mbb

Viel ist im Vorfeld von MiFID II über die Auswirkungen dieser Richtlinie auf börsennotierte Aktiengesellschaften spekuliert worden. So wurde den Unternehmen u.a. weniger kostenfreie Roadshows & Konferenzen (Corporate Access) und damit ein geringerer Zugang zu Investoren prognostiziert. Broker – so die Aussage – können nach MiFID II diese Dienstleistungen des Corporate Access für börsennotierte Unternehmen nicht mehr oder nicht mehr in diesem Umfang kostenfrei anbieten…..

Hier geht es zum gesamten Blogbeitrag